Hamburg, Talent Management, Design.Your.Future

DGFP-Kongress in Köln

Frisches Konferenzformat -  Interessante Beiträge - altes Hierarchiedenken?!

In der Eröffnungs-Panel-Diskussion lies Hermann Arnold (Haufe-Umantis) verlauten "HR sei eine aussterbende Spezies" und Simone Siebeke von SpencerStuart lies zum Abschluss die CEOs sprechen - es wurde kein gutes Zeugnis für HR ausgestellt - "aber wir werden sie dennoch brauchen" - Allerdings sehen die CEOs die Themen Leadership und People/ Talent Management nicht bei HR stattdessen Recruiting und Organisationsentwicklung. Nicht viel Neues sozusagen. Immer wieder hörte ich ähnliches wie "Wie bekomme ich denn bei agilen Teams einen Ansprechpartner "auf Augenhöhe"?" - Der Weg weg vom alten Hierarchiedenken wird noch ein weiter sein. 

Dazwischen eine engagierte HR-Community, die sich intensiv mit neuen Themen auseinandersetzte. Meine persönlichen Highlights:

  • Eine Einführungs-Session mit einem Agile Coach von Zalando: Agil heisse für ihn, möglichst schnell Produkte an den Kunden zu liefern und schnell Feedback zu erhalten. Also Kunden- und Wertschöpfungsfokus. Passt. Oder besser Cool.
  • In einem lebendigen Erfahrungsaustausch redeten wir uns die Köpfe heiß, ob es denn nun wirklich neue Kompetenzen seien oder nicht. Unter launiger Moderation von Alfred Luczak von der FOM. Die digital/technologisch/fachlichen sparten wir einfach aus - sind allerdings der Kern - meiner Meinung nach:
  • Das ABB Bildungszentrum Berlin berichtete z.B. von einem Pilotvorhaben für eine berufsübergreifende (!) IHK -Zusatzqualifikation "Digitale Kompetenzen" für Auszubildende. Pragmatischer, Blended-Learning-Ansatz mit hohem Selbstlernanteil, selbst gewähltem technisch-digitalen Projekt, berufsübergreifenden Teams, begleitender Kompetenzdiagnostik und -Reflexion. Vielversprechend.